Neueste Beiträge

Zweiter Tag Railay

Guten Morgen Railay! Heute noch leicht bewölkt und ein wenig Nebel ist in der Ferne zu sehen aber die Temperatur ist schon wie erwartet. Nach einem kleinen Frühstück haben wir uns entschieden mit einer Kayakrunde in den Tag zu starten. Eingeschmiert, ein Wasser eingepackt, ein paar Bath eingesteckt, Kappen aufgesetzt und auf zum Phranang Strand. Den ganzen Strand entlang gehatscht mit der Erkentniss: wir sind ungefähr eine Stunde zu früh da. Mittlerweile ist es aufgerissen und die Sonne lacht uns…
Weiterlesen

Erster Tag Railay

Thailand! Railay! Einfach wunderbar! Heute sind wir schon sehr früh aufgewacht, da wir nach dem anstrengenden Reisetag gestern einfach nur noch schlafen wollten. Die Sonne scheint und die erste Felsformatiom lacht uns an. Es ist 06:45 und wir freuen uns, dass wir in Thailand sind. Zusammengepackt, frisch gemacht, rein in die Badehose und auf zum Frühstück. Die Auswahl ein wenig umfangreicher als in Myanmar aber trotzdem nicht das gelbe vom Ei. Und irgendwie kann ich das gelbe vom Ei auch…
Weiterlesen

Goodby Myanmar

Unser heutiger Tag war ein reiner Reisetag. Aufstehen um 05:00 Uhr in der Früh damit wir den morgendlichen Flug von Yangon nach Bangkok nehmen konnten. Unser Fahrer hat uns gemeinsam mit seinem Sohn abgeholt und uns zum Flughafen gebracht. Raus aus dem Auto, verabschiedet, eingecheckt, Ausreise absolviert und auf zum Gate 10. In Bangkok angekommen gleich zum Subway auf ein „Spicy Italian“. Wir lieben es! Noch einen Eistee von Starbucks erstanden, festgestellt und dass selbst in Thailand Weihnachten ein Thema…
Weiterlesen

Unser letzter Tag in Myanmar

Zeitig aufgestanden, Koffer gepackt, Frühstück zu uns genommen und auf nach Yangon. Die Fahrt führte uns zurück auf die Autobahn und wurde mit 4 Stunden veranschlagt. Auch heute hat unser Fahrer Kyaw Kyaw wieder alles gegeben und uns zügig voran gebracht. Während der Fahrt keine Raststation mehr gesehen und auch keine Tankstelle. Also einfach mal die Autobahn überqueren und die Toilette der Mitarbeiter der Mautstation benutz. Bei uns würden alle durchdrehen, hier kommt die Empfehlung von der Autobahnpolizei. Unser Fahrer…
Weiterlesen

Goodbye Nyaung Shwe

Nachdem wir gestern vielleicht ein wenig zu viel Mandalay Rum Sour hatten und der Verkehr sehr früh am Morgen einsetzte, sind wir vielleicht nicht die frischesten aber wir sind munter. Gemütlich zum Frühstück gegangen und unseren erstandenen Toastkäse aus Österreich mit Toastbrot verzehrt. Jeden Tag Eier, Nudeln und Reis ist einfach fad. Danach zusammengepackt, ausgecheckt und auf nach Taungoo. Die Fahrt führte uns über eine gute Bergstraße bis zum Highway. Heute ist unser Fahrer gefahren wie Colin McRae persönlich. Temporeich,…
Weiterlesen

Dritter Tag Nyaung Shwe

Am heutigen Tag haben wir die Touristentour schlechthin gebucht. Wir fahren mit dem Boot über den Inle Lake. Es sind in Summe 9 Stops geplant, jedoch haben wir einen gleich gecancelt. Die Weberei, die ein wenig im Abseits liegt, wollten wir uns sparen da wir schon mal eine besichtigt haben und wir uns sicher waren, dass wir nichts kaufen wollen. Um 07:30 wurden wir von unserem Bootsmann vom Hotel abgeholt und sind nach 2 Minuten zu Fuß beim Boot angekommen….
Weiterlesen

Zweiter Tag Nyaung Shwe

Vom Verkehr früh geweckt, noch ein wenig gechillt und Planungen für unsere letzten 4 Tage gemacht. Auf zum Frühstück und dann gleich weiter zum Treffpunkt der Bamboo Delight Cocking Class. Mit einer Gruppe bestehend aus 6 Pensionisten aus Klagenfurt, 2 Israeli, 1 Mexikanerin und einer Irin sind wir gemeinsam mit unserm Chefkoch auf den Markt gegangen. Im Vorfeld wurden Vorlieben und Abneigungen besprochen und dann wurde eingekauft. Aufgrund des Vollmond Feiertags gab es nur wenig zu sehen und erstehen da…
Weiterlesen

Erster Tag Nyaung Shwe

Um 6:45 Uhr sind wir von alleine aufgewacht – zum einen weil wir früh schlafen gegangen sind, zum anderen weil auf der Straße schon der Straßenverkehr wie immer laut hupend in vollem Gange war. Wir sollten erwähnen, dass Sonntag ist. Noch ein bisschen im Bett gechillt und geschaut, was in der restlichen Welt so vor sich geht, gefrühstückt und raus aus dem Hotel. Nachdem wir unseren Boottrip am Inle Lake gebucht haben, haben wir uns mit dem dynamischen Duo auf…
Weiterlesen

Goodbye Mandalay

Öffentlicher Transport Mandalay

Nach einer langen und erholsamen Nacht startete unser Trip nach „Nyaung Shwe“ nahe dem „Inle Lake“. Unser dynamisches Duo hat für uns einen Zwischenstopp bei den „Pindaya Caves“ eingeplant. Prognostiziert wurde eine vier stündige Autofahrt zur Höhle. Der Weg führte uns durch die Berge und wie die Straßen dort aussehen, will man lieber nicht wissen. Meistens gibt es eine einspurige Straße, die sich beide Fahrtrichtungen teilen. Manchmal auch nur eine Fahrbahn aus roter Erde und Gestein. Zwischendurch war die Straße…
Weiterlesen

Unser Tag in Mandalay

U-Bein Sonnenuntergang Mandalay Myanmar

Unser heutiger Tag hat ausgeschlafen mit dem Frühstück auf der Dachterasse unseres Hotels begonnen. Sehr entspannte Atmosphäre, vielleicht weil wir in Summe nur zu viert waren. Raus aus dem Hotel, gegen Gelsen eingesprüht, rein ins Auto und auf zum „Shwenandaw Kloster“, dem schönsten Teakholz Kloster in Mandalay und vielleicht sogar Myanmars. Die Schnitzerein der einzelnen Figuren, besonders des Dachschmucks, sind beeindruckend. Wartet man die deutsche und dann die französische Reisegruppe ab, ist man fast alleine im Kloster und kann die…
Weiterlesen