Tag 2 – Macao das Las Vegas der Asiaten!

Nach einer Stärkung beim sehr abwechslungsreichen Frühstücksbuffet im Hotel machten wir uns am Vormittag am Weg zur Fähre von Hongkong nach Macao. Die Reise dauerte ungefähr 1 Stunde. Angekommen in Macao fuhren wir mit dem Bus in die Altstadt zum Largo do Senado. Von dort aus pilgerten wir mit 100.000 anderen Leuten durch enge Gassen zu den Ruinen von St. Pauls, einer stehen gebliebenen Hauptfassade einer sonst komplett zerstörten Kirche.

Noch ein Stückchen weiter bergauf konnten wir am Monte du Forte sie Aussicht auf Macao genießen! Dort konnten wir auch neue Schuhtrends entdecken. Zum Schutz vor trockenen Füßen, zu hohen Waschmittelkosten und Schweißgeruch in den Schuhen kann man einfach statt Socken Plastiksackerl verwenden!

Nach der Altstadt Tour machten wir uns auf den Weg zu den bekannten Casinos! Angekommen beim Wynn konnten wir dort gleich die Brunnenshow beobachten. Weiter ging es im Venetian, wo wir im nachgebauten Venedig am Canale Grande durch die Shops flanierten, am Food Cort etwas aßen und einer akrobatischen Show mit Pfeil und Bogen beiwohnten. Gleich daneben war noch das Parisian, wo wir noch die Lichtershow des Eifelturms beobachten konnten. Zusammenfassend kann man sagen, dass die Dimensionen der Casinos extrem sind.

Teilweise haben wir uns innen verlaufen und wussten nicht mehr, wo der Ausgang war. Das Interieur war wirklich sehr schön gestaltet. Ein Wehrmutstropfen: Das einzige leistbare Spiel wäre Roulette mit einem Einsatz von ca 5 Euro gewesen! Alle anderen Spiele haben erst ab 20 Euro Einsatz begonnen.

Zum Abschluss des Tages fuhren wir mit der Fähre retour nach Hongkong, wo wir gleich ins Taxi stiegen und mit ca 15 km/h bergauf zum Victoria Peak fuhren. Dort konnten wir den Abend noch bei Bubba Gump im Peak Tower mit Shrimps, Bier und Cocktails ausklingen lassen und die Aussicht über Hongkong genießen. Danach ging es mit einem Doppeldeckerbus mit gefühlten 80 km/h die Serpentinen hinunter ins Centrum und retour ins Hotel.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*