Tag 35: Von Penang weiter nach Langkawi

Heute mussten wir früher aufstehen um die Fähre nach Langkawi nehmen zu können. Zwischen 07:10 und 08:10 fand das Boarding statt. Zum Glück hatten wir ein paar malaysische Schulmäuse im Gepäck. Die Shops hatten um diese Zeit noch zu. Ein Restaurant war offen aber um 07:15 Uhr war ich noch nicht bereit für ein Curry. Unser Boat fasste ca 250 Personen. Alle Plätze waren belegt. Die Fähre geht einmal in der Früh und einmal am Nachmittag. Sie wird auch gerne  für einen Tagesausflug nach Pulau Payar genutzt. Bei diesem Zwischenstopp gingen alle Chinesen von Board und ich hatte eine ganze Viererreihe für mich um weiterzuschlafen.
In Langkawi angekommen wird einem gleich alles angeboten. Von Scooter, über Taxi bis hin zur Unterkunft ist alles verfügbar. Von hier aus benötigten wir ca 30 Minuten mit dem Auto zu unserer Unterkunft am Cenang Beach.
Der erste Eindruck: gepflegter, sauberer und wesentlich touristischer.
Unser Hotel ist sauber und ausreichend ausgestattet. Der Strand leider nicht so schön, auch nicht so gepflegt und zu viel Wassersport Angebot. Leider sind auch zu viele Quallen im Wasser und daher ist es nicht wirklich leiwand zum Baden.
Also haben wir für die Abkühlung den Pool unseres Hotels vorgezogen. Am Abend haben wir die Hauptstraße inspiziert. Viele Fetzengeschäfte, Touren-Anbieter, westliche Restaurants und Duty-Free Shops, da auf Langkawi zollfrei eingekauft werden kann. Lokale Restaurants muss man explizit suchen.
Wir haben eines gefunden, doch das konnte leider auch nicht überzeugen. Mal schauen was wir in den nächsten zwei Tagen so finden.
Ein Duty-Free Shop war meine Rettung! Endlich mal wieder Bier, dass auch ein richtig wohlschmeckendes Bier ist!
Prost und gute Nacht!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*