Tag 32: Weiter geht die Reise nach Penang

Heute hieß es Abschied nehmen von der kleinen Insel Pulau Pangkor. Nach einer herzlichen Verabschiedung unserer Gastgeber haben wir das Taxi zurück zum Pier genommen. Die Fähre legte pünktlich um 10:00 Uhr ab. Die Überfahrt von 45 Minuten verging wie im Flug. Noch schnell Getränke und einen kleinen Snack besorgt und ab zu unserem Bus. Zum ersten Mal hatten wir quasi einen normalen Reisebus. Links und rechts doppelte Sitzreihen und weniger Beinfreiheit.
Nachdem der Bus aber sehr leer war, hatte jeder eine Reihe für sich alleine.
Nach knapp 3 Stunden Fahrzeit erreichten wir Butterworth. Von hier aus nahmen wir den gratis Shuttlebus der uns zur Fähre brachte. Zu Fuß ist es auch nicht weit aber dann doch lieber klimatisiert. Die Fähren hier sind riesig, da es richtige Autofähren sind und Fußgänger dürfen eben auch mit.
Die Überfahrt dauerte keine 30 Minuten. Von hier aus nur noch 10 Minuten bis zu unserem Hotel. Es hatte 33 Grad und kein Zentimeter Schatten war zu sehen! Der kurze Weg kam uns ewig vor.
Nach einer kurzen Erfrischung haben wir uns ein Mittagessen gegönnt. Leider haben wir übersehen, dass wir bei einem vegetarischen Inder gelandet sind. Obwohl die Speisen „Chicken“ im Namen trugen, wurde ein Sojaersatzprodukt verwendet.
Danach haben wir einfach die Gegend erkundet und haben die diversen Sehenswürdigkeiten abgeklappert.
Abends haben wir uns für einen anderen Inder entschieden. Jedoch konnte auch dieser nicht wirklich überzeugen. Schauen wir was der nächste Tag so bringen wird. Den Abend wollten wir in der berühmten Love Lane ausklingen lassen. Aber außer einer Menge ungepflegter Europäer, Amerikaner und Australier in den Bars gab es nichts besonderes hier. Schnell ausgetrunken, ein Wasser geholt und zurück zu unserem Hotel. Nachdem wir sehr geschlaucht waren, ging es ein weniger früher ins Bett.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*