Tag 26: Die Cameron Highlands

Der heutige Tag hat mit einem sehr liebevoll zubereitetem Käsetoast und einer Tasse Tee begonnen. Zum ersten Mal seit langem wurden wir überpünktlich abgeholt. Wir waren die ersten im Land Rover und konnten uns daher die Sitzplätze aussuchen. Drei weitere Stopps und die Crew war komplett. Vier Malayen, zwei Norweger und zwei Österreicher auf dem Weg die Highlands zu erkunden. Im Endeffekt eine richtige Touristentour und zufällig kann überall etwas gekauft werden.
Unser erster Halt die BOH Teeplantagen. Vor 22 Jahren standen wir bereits an diesem Ort. Es hat sich viel verändert, nur die Produktionshalle ist noch die selbe. Tee verkostet, Fotos gemacht, Tee gekauft und auf zur Bienen Farm. Diesen Stop kann man sich sparen. Veraltet, heruntergekommen und einfach nur unnötig, so möchte ich es beschreiben.
Weiter ging es zum Rosen- und Orchideengarten. Eine sehr schöne und gepflegt Anlage. Sehr nett zum Anschauen, kann man machen. Nächster Halt Erdbeerfarm! Hier sollten uns die besten Erdbeeren unseres Leben erwarten. Jeder der schon mal eine reife Erdbeere in einem Garten gepflückt hat, hatte eindeutig die Bessere. Danach haben wir noch ein paar Früchte am lokalen Markt besorgt, bevor wir zum buddhistischen Tempel aufgebrochen sind. Der Stopp zahlt sich definitiv nicht aus.
Den Rest des Tages haben wir mit Essen, Fussmassage, gratis WLAN bei Starbucks und in einem Pub verbracht. Morgen geht es wieder zurück nach Ipoh!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*