Tag 23: Auf nach Malaysien!

Ich habe kaum geschlafen aber was soll’s, die Reise geht weiter. Wir sind um 07:30 aufgestanden, haben uns schnell fertig gemacht und sind auf Frühstückssuche gegangen. Da wir keine Lust auf chinesisches Frühstück hatten, besuchten wir ein nobles Restaurant mit dem goldenen M. Das Essen war in Ordnung, aber die Getränke eine Katastrophe.
Zurück zum Hotel, die Rucksäcke geschnappt, ein Uber bestellt und auf zum Queen Street Busterminal. Wir waren bereits um 08:25 hier und unser Bus ging erst um 09:30. Nachdem wir die Tickets bereits online gekauft hatten, mussten wir erst am Schalter einchecken, um unsere Anwesenheit zu bestätigen. Am Schalter wurde uns angeboten den Bus um 08:30 zu nehmen, da noch Plätze frei waren. Also ging es gleich los für uns. Wir haben das Gepäck eingeladen und im Bus Platz genommen. Die Busse sind ein Traum. Von der Größe her ganz normale Reisebusse, aber nur 28 Sitzplätze. Auf einer Seite befinden sich zwei Sitze und auf der anderen ein Sitz. Der Abstand zum Vordermann ein Wahnsinn. So kann man Bus fahren. Los geht’s! Nach kurzer Zeit haben wir die Grenzkontrolle von Singapur erreicht. Alle raus aus dem Bus, rein ins Gebäude, anstellen, Pass und Departure Karte hergegeben, Stempel rein und ausgereist. Zum allerersten Mal musste ich ein weiteres Dokument mit Foto, in diesem Fall meinen Führerschein, vorlegen. Die Grenzbeamtin war sich mit meinem zehn Jahre alten Passfoto nicht sicher. Auf der anderen Seite des Gebäudes wieder in den Bus und weiter zur Grenze von Malaysien. Nach ein paar Minuten haben wir diese erreicht. Das Prozedere ist fast ident, jedoch bei der Einreise musste das ganze Gepäck mit genommen werden, damit es vom Zoll gescannt werden kann. Ohne Probleme sind wir eingereist. Die Fahrt verlief ruhig mit einem kurzen Zwischenstop um die Toilette zu besuchen bzw. Snacks zu kaufen. Um Punkt 12:20 erreichten wir Malakka Sentral. SIM Karte gecheckt und weiter mit dem Taxi zum Hotel.
Heute sind wir es gemütlich angegangen. Wir waren essen, etwas spazieren, haben gechillt, waren etwas trinken, haben die Bustickets für die Weiterreise besorgt und haben eine kleine Shopping Mal mit riesigem Supermarkt für Einheimische besucht. Morgen werden wir zum Sightseeing aufbrechen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*