Mit dem Zug durch Thailand – Südostasien

Zug Thailand Bahnsteig Ayutthaya

Mit dem Zug durch Thailand!

Wir haben uns vorgenommen auf unseren Reisen durch Südostasien, so weit möglich, die verschiedensten Verkehrsmittel zu nutzen. Während unserer Thailandreise haben wir uns mehrmals für die Bahn entschieden. Die Zugtickets haben wir einige Tage im Voraus besorgt, da gerade in der Hauptsaison die Tickets schnell vergriffen sind. Wir sind früh Morgens aufgestanden, da unsere Wahl auf den Zug um 08:30 Uhr von Bangkok Richtung Chiang Mai gefallen ist. Unser Gedanke „lieber ein bisschen zu früh als zu spät“ hat uns dazu veranlasst um 07:50 am Bahnhof anzukommen. Pünktlich wie gewohnt um 08:00 Uhr ertönt die thailändische Hymne. Daher kommt es zu einem kurzen Stillstand am Bahnhof zu Ehren der Hymne. Unsere Garnitur wurde kurz vor Abfahrt bereit gestellt. Unser Plan war es in Ayutthaya auszusteigen um uns die historischen Ruinen anzuschauen und am nächsten Tag den Zug in Richtung Norden zu nehmen. Pünktliche Abfahrt, pünktliche Ankunft, da es zu keinen Zwischenfällen gekommen ist.

Am nächsten Vormittag standen wir nun da und warteten und wartetet. Irgendwann fragten wir uns, ob der Zug noch kommen wird. Ein Mitarbeiter machte uns auf ein Whiteboard in der Station aufmerksam. Hier wurden nach Funkkontakt die Uhrzeiten immer wieder geändert. Jedoch konnten wir die Schrift nicht lesen. Dank der Zugnummer wussten wir, welche Zeile uns betrifft. Verspätung, Verspätung und noch mehr Verspätung. Kein Problem ein paar Snacks und Wasser besorgt und daher die Wärme Thailands genossen.

Diesmal haben wir etwas mehr Zeit im Zug verbracht. Unser nächster Halt war Sukothai. Hier haben wir zwei Nächte verbracht um im Anschluss wieder den Zug der um 08:30 Uhr Bangkok verlassen hat nach Chiang Mai zu besteigen. Die Eisenbahn tuckerte wie jeden Tag so vor sich hin. In Summe verbringt man von Bangkok bis Chiang Mai zwischen 11 und 14 Stunden im Waggon. Je nachdem wie es läuft und welchen Zug man wählt.

Zug -Klassen

In Thailand kann meistens zwischen 3 Kategorien gewählt werden. Die 3. Klasse sind einfache Holzbänke. Hier können Einheimische kostenlos mitfahren und sie ist für Touristen die günstigste und erlebnisreichste Kategorie. Die zweite Klasse ist dann schon etwas komfortabler von den Sitzen her und es ist klimatisiert. In der 1. Klasse werden Klimaanlage, noch bequemere Sitze und mehr Platz geboten. Außerdem werden hier Wasser und Mahlzeiten wie im Flugzeug serviert, welche im Ticketpreis bereits enthalten sind. Bei den meisten Stationen könnt ihr bei fliegenden Händlern Speisen und Getränke kaufen. Ist es nicht inkludiert, kann beim Schaffner Essen aus der Boardküche bestellt werden.

Das Service im Zug ist einfach weltklasse!

Tipps

Unbedingt in der Hauptsaison und vor Feiertagen die Tickets so früh wie möglich sichern um keine bösen Überraschungen zu erleben. Nutzt den Zug! Und wer etwas erleben oder mit Einheimischen in Kontakt treten möchte, sollte unbedingt die Reise in der 3. Klasse antreten. Aufgrund der Sitzbänke würde ich dies aber nur für kurze Strecken empfehlen.

Die Zug-Verbindungen könnt ihr direkt der Seite von State Railway of Thailand entnehmen. Seit 01.02.2017 gibt es sogar die Möglichkeit Tickets online zu erwerben!

Viel Spaß auf eurer Reise mit dem Zug durch Thailand.

Zugfahren Thailand Bahnsteig Bangkok Zugfahren Thailand Bahnsteig Bangkok Zugfahren Thailand 1. Klasse Stauraum Zugfahren Thailand 1. Klasse Stauraum Zugfahren Thailand Bahnsteig Zugfahren Thailand Bahnsteig Zugfahren Thailand 1. Klasse Verpflegung Zugfahren Thailand 1. Klasse Verpflegung Zugfahren Thailand 1. Klasse Verpflegung Zugfahren Thailand Maeklong Railway Markt Zugfahren Thailand Bahnsteig Zugfahren Thailand Bahnsteig Zugfahren Thailand 3. Klasse Zugfahren Thailand 3. Klasse Zugfahren Thailand Bahnsteig Ayutthaya

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*